i Live Vortrag

Marketing Club Ostwürttemberg zu Gast bei i Live

April 2022: Das Unternehmen i Live erschafft Orte, an denen sich alle sofort und immer willkommen, zuhause und verbunden fühlen. Orte, an denen jeder er selbst sein darf. Orte, zu denen jeder gerne zurückkehren möchte. Dass dem so ist, haben die Mitglieder des Marketing Clubs Ostwürttemberg hautnah erlebt: Sie waren zu Gast im i Live Tower in Aalen und lernten bei „Marketing vor Ort“ das weltweit agierende Aalener Unternehmen kennen.

Im Grunde trafen im i Live Tower zwei innovative Kompetenzzentren aufeinander: der Marketing Club Ostwürttemberg als aktives Netzwerk Marketing-Experten und i Live als Pionier in Sachen Mikro-Wohnen. Angela Di Liberto, CIO und Managing Director der i Live Group, empfing die Gäste und stellte das Unternehmen vor. „Wir geben Menschen Lebensraum und Herzensheimat. i Live baut keine leblosen Gebäude, wir versuchen, Menschen zusammenzubringen“, betonte sie – und die Gäste nahmen dies der sympathischen Gastgeberin sofort ab. Vorbild ist Brasilien, sagt Di Liberto: „In Rio gibt es keine Fremden, es gibt nur Freunde. Diese Lebensart der Cariocas, der Einwohner von Rio, kann man nicht erklären, man muss das einfach fühlen.“ In Rio entstand die Vision von i Live, als Firmengründer Amos sich vor Jahren in Land und Leute verliebte. Als Architekt hatte er den Blick für das dortige Wohnen: „In Brasilien ist jede und jeder willkommen, Toleranz wird gelebt, so sollte es überall sein. Und so wird dort auch gebaut.“ Man lebe in Quartieren mit eigenen, privaten Räumen sowie Gemeinschaftsbereichen für Barbecue, Fitness und ähnlichem.

Die jahrzehntelange Erfahrung in der Projektplanung und im Bauträgergeschäft verbindet i Live nun mit diesem ganz besonderen Lebensgefühl. Das zeigte sich auch überall im Gebäude, als die Geschäftsführerin die Marketing Club Mitlieder durchs Gebäude führt. Im innen grünen, nachts außen bunten i Live Tower, weithin sichtbar an der B 29 in Aalen, entstehen die einzigartigen Wohnkonzepte. Die i Live Group ist dabei sowohl Projektentwickler und Planer als auch Bauträger und Betreiber der Wohnkonzepte. Nachhaltigkeit spiele dabei eine große Rolle, erklärte Angela Di Liberto. Immerhin sei i Live Innovationsführer im Bereich Mikro-Wohnen, der i Live Tower sozusagen ein wahres Innovationszentrum. Community wird hier genauso gelebt wie in den sogenannten Community Areas in den Wohnhäusern. Klar, dass Innovationen wie Apps oder Mobilitätskonzepte hier erstmal selbst getestet werden, bevor sie in die Häuser kommen. Zudem: „Über regelmäßige Umfragen lernen wir, was unsere Bewohner brauchen, können unsere Konzepte darauf auslegen und immer besser werden“, erläuterte Di Liberto. Um das Zusammenleben in den Häusern am Laufen zu halten, sind eigens Community Manager angestellt, die sich um die Bewohner kümmern, sie zusammenbringen, Events veranstalten, Freizeitangebote bieten.

Wie nachhaltige, lebendige Lebensräume aussehen, zeigte Angela Di Liberto anschaulich an aktuellen Projekten, wie neuen Wohnheimen in Frankfurt, München, Offenburg oder den ersten Rioca-Hotels der Gruppe, unter anderem in Wien. 29 Wohnobjekte mit über 5500 vollmöblierten Appartments organisiert i Live, sieben neue sind im Bau, weitere in Planung. Die Standorte reichen von den großen Metropolen in Deutschland und Österreich bis zu kleinen Orten, das Unternehmen nennt sie Trendspots.

Ob Wohnheime für Studierende, Business-Appartements, Wohnkonzepte für Best Ager – im i Live Tower wird modernes Wohnen in allen Lebensphasen entwickelt und umgesetzt. Das Rundum sorglos-Paket ist eines der Aushängeschilder: eigene Küche, moderne Bäder, Highspeed Internet verbunden mit Gemeinschaftserlebnissen, sogar Hühner und Bienen gibt es. „Wer diese Herzlichkeit einmal erlebt hat, möchte am liebsten nie mehr von dort weg“, schmunzelte Angela Di Liberto. Zusammen wohnen, zusammen arbeiten, zusammen das Leben genießen – Herzensheimat eben.